Am 14. Januar 1962 gründete Heinrich Zech, Studienprofessor am Hochschulinstitut für Leibesübungen in Freimann, mit weiteren aktiven Sportlern den Universitäts-Sportclub München. Ihr Ziel war es, den Sportlern in München einen modernen Verein zu bieten, der neben guten Leistungen im Wettkampfbetrieb vor allem im Kinder-und Jugendsport Schwerpunkte setzen wollte. Die Leichtathletikabteilung war die erste Abteilung des USC München.

Im Jahre 1973 folgte dann der Umzug in die eigens für die Olympischen Spiele errichteten Sportanlagen der Zentralen Hochschulsportanlage (ZHS). Zur selben Zeit begann für den Verein eine äußerst erfolgreiche Phase – Olympischen Silbermedaille für die Speerwerferin Marion Becker 1972 in München.

Doch auch der Breitensport kommt gemäß des Gründungsgedankens nie zu kurz. So etablierte sich im Laufe der Jahre im USC München, insbesondere in der Leichtathletikabteilung, eine ausgeprägte Kinder- und Jugendsportkultur, die u.a. durch das kontinuierlich wachsende Angebot für unsere jüngsten Mitglieder gelebt wird.

Seit der Gründung der LG Stadtwerke München im Jahre 2007 bildet der die Leichtathletikabteilung des USC München mit neun weiteren Vereinen eine starke Gemeinschaft in der Münchner Leichtathletik.

Des Weiteren ist der LA-Abteilung noch eine sehr erfolgreiche Sparte Rasenkraftsport und Triathlon angehörig.

 

Spenden-Verbindung:

USC München

IBAN: DE17 7002 0270 0000 8631 35

UNICREDIT BANK-HYPOVEREINBK

Bitte beachten Sie:
Im Verwendungszweck muss „Spende USC LA-Abteilung“ vermerkt sein, da nur der Hauptverein Spendenquittungen ausstellen kann. Die Spende wird dann vom Hauptverein auf das Konto der LA-Abteilung anschließend überwiesen.